top of page
Suche

Marktrausch

Impressionen, Nachhall - Markttag im Juni 2024


Ich eröffne hiermit eine neue Kategorie: #Frederik_sammelt - Damit beziehe ich mich auf das Kinderbuch "Frederick" von Leo Lionni. Es ist mein Online-Autoren-Tagebuch, in dem ich dir und Ihnen ein wenig von dem mitteile, was mich so umtreibt. Auf eine nicht allzu exhibitionistische Weise werde ich hier meine recht harmlosen Gedanken und Beobachtungen aufschreiben. Die privateren Gedanken landen natürlich in meinem privaten Tagebuch. Denn ich bin noch so großgeworden, dass man nicht alles Innere mit allen teilt. Aber hier zeige ich gern den Bereich der "Bente Amlandt", der sowieso in der Öffentlichkeit steht. Also, wer Lust hast, zu sehen, womit ich mich beschäftige, ist herzlich eingeladen, den Beiträgen unter #Frederik_sammelt zu folgen. Dabei sehe ich mich als die Maus (aus dem gleichnamigen Kinderbuch), die statt Wintervorräten für den Körper Wintervorräte für die Seele sammelt. Hier folgt mein erster Eintrag.



Nach dem Markt ist vor dem Markt


An diesem ersten Juni- Wochenende war ich wieder mit einem Bücherstand auf dem Flohmarkt in der Wismarer Markthalle. Trotz des schönen Wetters und nicht viel Werbung haben sowohl Einheimische als auch Reisende sich an meinem Stand eingefunden, das eine oder andere Buch gekauft und sich mit mir unterhalten. Bei spannenden Themen konnte ein Gespräch auch schon mal länger dauern. Da ich nicht zum ersten Mal dabei war, kannte ich die ruhigen und auch die hektischen Phasen schon. Wenn wenig los war, habe ich gezeichnet oder sogar begonnen, in meinen eigenen Büchern zu lesen! ;-) Bei Hektik musste ich signieren, kassieren, rechnen, erzählen, lächeln, zuhören, lachen, Buch übergeben, Visitenkarte suchen, Adressen austauschen, Geld annehmen, Tüte suchen und das alles auf einmal. Nun, ich denke, es gibt Schlimmeres. ... Es war für mich ein guter Markt, rundum gelungen. Ich habe sage und schreibe zwei große Kisten voller Bücher verkauft! Dies lag vielleicht auch am besseren Platz (besser als letztes Mal), denn ich stand in der Mitte und hatte keine weiteren Bücherstände vor mir. In die beiden leeren Kisten kamen dann ein Kunstobjekt vom Nachbarstand (liebe Grüße an den Engländer und seine Frau und den Segelmacher, der das tolle Steinschiff mit Holzsegeln gebaut hat), ein "bookfolding"-Buch einer Künstlerin aus Wismar und der Tiger, der vom Stand gegenüber stammte und so wunderbar zu meiner im Dschungel spielenden "Lando"-Reihe passt. Es war also inspirierend und bereichernd auf sämtlichen Ebenen. Die anderen Händler und Besucher boten mir mal wieder so viele Geschichten und Eindrücke, dass ich wirklich langsam anfangen muss, diese aufzuschreiben. Marlis Lindenkamp sollte wohl bald ihre nächste Mission auf einem Wismarer Flohmarkt beginnen!

Summa Summarum: Mir summt / schwirrt noch der Kopf. Ich bin dankbar für viele schöne Begegnungen und natürlich auch für die vielen Menschen, die ein Buch von mir - bei mir gekauft haben. Ich wünsche viel Freude bei der Lektüre! Für Rückmeldungen oder Fragen können Sie mich gern per E-Mail kontaktieren.


Liebe Grüße von Bente Amlandt


03.06.2024



Comments


bottom of page